Henry testet


Ninja Foodi Cooker

[WERBUNG] Durch einen Produkt Test kam ich zu dem Ninja Foodi Cooker.
Um es vorweg zu nehmen - mein Test viel insgesamt positiv aus - auch wenn ich kleine Dinge zu bemängeln habe - nichts was die Sicherheit oder die Benutzung einschränkt - aber halt ist nicht alles perfekt. Also gehen wir ans Eingemachte.
Als das Paket durch DHL angeliefert wurde, bekam ich einen Schreck - ein riesengroßes Paket. Beim Auspacken ging die Verwunderung weiter.
Paket in Paket in Paket.
3 Pakete um den Cooker zu verschicken und einen 120l Müllsack voll Verpackungsmaterial.
Da könnte man im Sinne der Ressourcen Schonung sicherlich noch Optimierungsbedarf in Angriff nehmen.

Als der Cooker dann endlich ausgepackt war - ein positiver Eindruck.
Sehr wertig, stabil und vernünftig verarbeitet.
Keine lockeren Plastikteile oder dergleichen.
Der Cooker soll eine Heißluft Fritteuse, ein Schnellkochtopf und ein Dampfgarer überflüssig machen.
Ein kleines Koch Handbuch gibt wertvolle Hinweise zu den Garzeiten. Die Bedienungsanleitung ist unter anderen in Deutsch und gut verständlich wobei die Übersetzung manchmal zum Schmunzeln ist.
Bei der genaueren Begutachtung fiel auf, das für den Grillkorb keine Griffe zum rausheben da sind. Ein Blick in die Bedienungsanleitung - da muss man Backofenhandschuhe anziehen.
Ein Manko in meinen Augen. Kleine Griffe zum einhaken um den Korb zu entnehmen wären sehr hilfreich.
Also geht es mit dem Cooker in die Küche - die beiden Kochtöpfe im Inneren einmal durchspülen.
Als erstes und als einfachstes werden erst einmal Pommes in den Grillkorb geworden.
Nach knapp 20 Minuten sind die fertig - und ich muss sagen:
Ich war begeistert. Jahrelang mich mit Pommes im Backofen oder in einer normalen Fritteuse versucht - nie wurden so richtig gut. Hier - einsame Spitze - außen knusprig, innen weich - so wie Pommes sein sollen.
Das Kartoffel kochen geht ruck zuck - bin ich gar nicht gewohnt.
Potatoe Wedges, kleine Schnitzel oder Fischstäbchen - alles hat den jeweils typischen Eigengeschmack und nicht wie manchmal erlebt, wenn es aus der Pfanne kommt schmeckt es mehr nach Fett wie alles andere. Hier nicht.
Im Dampfgar-Betrieb sieht der Cooker durch den hochstehenden, festmontierten Heizdeckel für die Fritteuse etwas seltsam aus - aber so hat man dann nicht das Problem, wo lege ich solange den Deckel hin.
Mich hat das Gerät trotz kleiner Mängel (fehlende Hebegriffe und viel zu viel Verpackung) eindeutig überzeugt.
Ein Küchengerät, das bei mir die Küchenarbeit erleichtert.
Ich würde es kaufen, wenn ich vor der Wahl eine Heißluft Fritteuse und/ oder ein Dampfgarer und/oder ein Schnellkochtopf zu kaufen. Außerdem sind das 3 Geräte in einem und in einer nicht ganz so großen Küche kann man damit auch noch Platz sparen.

Mein Test fällt positiv aus.





Peter Henry # 46236 Bottrop
www.henrytestet.de